Herzlich Willkommen bei ReH..Mo!

Die „Forschungsstelle für Rechtsfragen der Hochschul- und Verwaltungsmodernisierung“ – kurz ReH..Mo – ist eine unabhängige Forschungs- und Beratungseinrichtung der Universität Passau unter der Leitung von Prof. Dr. Dirk Heckmann. Forschungsschwerpunkte sind die Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem Modernisierungsprozess in Hochschule und Verwaltung. Erklärtes ganzheitliches Ziel ist die Überwindung unnötiger oder vermeintlicher rechtlicher Hürden auf dem Weg zu einer moderneren, effizienteren, serviceorientierten und ressourcenschonenden Hochschule und staatlichen Verwaltung. mehr...
 

 
 
 
 

 6. Internationales ReH..Mo-Symposium 2011

07./08. April 2011

Thema:
Smart Life: Chancen und Risiken eines total digitalisierten Alltags
 
Im Mittelpunkt des 6. Internationalen ReH..Mo-Symposiums steht ein Thema, dem auch die Bundesregierung auf den 5. Nationalen IT-Gipfel am 07.12.2010 in Dresden höchste Priorität einräumte: Die vollständige Digitalisierung des Alltags, perspektivisch beleuchtet aus der Sicht der Nutzer, der Wirtschaft und des Staates. Die Innovationskraft des „Smart Life“ wirkt in sämtliche Lebensbereiche. Bereits jetzt zeichnet sich ein wirtschaftliches Potenzial ungeahnten Ausmaßes ab. Zugleich werden aber auch Bedenken geäußert, die auf die Gewährleistung der informationellen Selbstbestimmung der potenziellen Nutzer abzielen und Fragen der (Daten-)Sicherheit, Transparenz und Beherrschbarkeit der neuen Technologien zum Gegenstand haben. Die thematische Bandbreite der Fachtagung sowie die hochrangigen Gäste aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft geben Gelegenheit zu einem fundierten Einblick in das enorme Gestaltungspotenzial der smarten Technologien sowie der maßgeblichen rechtlichen Rahmenbedingungen.
 
Näheres zur Veranstaltung, den genauen Termin und die Referenten erfahren Sie HIER und auf www.rehmoblog.de.
 

 5. Internationales ReH..Mo-Symposium 2010

29./30. April 2010

Thema:
Bürgerrechte nach der digitalen Revolution
Freiheit - Sicherheit - Gleichgültigkeit?

Auch dieses Mal werden Wissenschaftler und Praktiker aus dem In- und Ausland hochaktuelle Fragen diskutieren. Ist Privatsphäre ein Wert, ein Spielball oder ein Geschäftsmodell? Zu den dringendsten Problemen gehört derzeit die Frage nach „vertrauenswürdiger IT“. Welche Rolle spielen Datenschutz und Urheberrecht in einem scheinbar entgrenzten virtuellen Raum? Welchen Schutz genießt die digitale Persönlichkeit der Internetnutzer? Wie entwickelt sich unsere Rechtskultur, wenn aus persönlichen Daten als immerwährenden Werten eine immer wertvollere Währung wird?
 
Näheres zur Veranstaltung, den genauen Termin und die Referenten erfahren Sie HIER und auf www.rehmoblog.de.
 

 ZEIT Forum

Im Rahmen des ZEIT Forums 2008, am 8. Dezember 2008, diskutierten Prof. Dr. Heckmann, Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble, Bundesdatenschutzbeauftragter Peter Schaar und der Buchautor Lars Reppesgaard in der Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften zum Thema "Vertraue niemandem - mit Sicherheit im Netz".
 
Das Gespräch wurde am Dienstag, 9.Dezember 2008 in der Sendung "vor ORT" auf Phoenix zwischen 14.45 und 17.45 übertragen. Ein Mitschnitt der Sendung kann bei dem Sender auf Anfrage bestellt werden.  
 
Mehr zum Thema gibt es auf dem ReH..Mo Blog.
 

 Neue Diashow

Impressionen zum ReH..Mo Symposium gibt es jetzt auch im ReH..Mo Blog als Diashow. Die Photos stammen von Kaps Passau und unserer studentischen Hilfskraft Beatrice Lederer. Mehr...
 

 Kinder-Uni 2008

 4. Internationales Symposium 2008

Am 29. und 30. Oktober 2008 fand in Passau unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin der Justiz, Brigitte Zypries, das 4. Internationale Symposium zum Thema "E-Justice und IT-Recht in der richterlichen und anwaltlichen Praxis" statt. 
Exzellente Vorträge, ausgesuchte Referenten aus Politik, Lehre und Rechtspraxis sowie eine Reihe führender Sponsoren und Aussteller aus dem IT-Sektor sorgten für ein hochwertiges Programm. Zahlreiche Teilnehmer aus ganz Europa, unter ihnen auch ein Stellvertreter des tschechischen Justizministers, JUDr. Jiří Pospíšil, verfolgten die Vorträge und Live-Demonstrationen mit Spannung. Unter dem Motto "Best practice - good cocktails" fanden sich die Teilnehmer zu lockeren Gesprächen beim Genuss alkoholischer und alkoholfreier Cocktails mit den Ausstellern zusammen. Auch das Rahmenprogramm in der Heilig-Geist-Stiftschenke wurde von allen Teilnehmern als "hervorragend" und "sehr gelungen" aufgenommen.
 
Hintergrundinformationen zum Symposium, Powerpointfolien (in Kürze) und Impressionen zum Symposium finden Sie hier. 
 

 Transatlantic Information Law Symposium in Stanford (USA)

Am 14.06.2008 hielt Prof. Dr Heckmann im Rahmen des „Transatlantic Information Law Symposium“ in Stanford (USA) einen Vortrag über „The Right to Privacy in IT Systems“. Prof. Dr. Heckmann erörterte auf der internationalen Fachtagung im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Grundrechte und das Internet“ das grundgesetzlich garantierte Recht auf körperliche Unversehrtheit und diskutierte mit den Teilnehmern über Vertraulichkeit von IT-Systemen vor dem Hintergrund des Verfassungsrechts.
 

 Anhörung zur Online-Durchsuchung im Bayerischen Landtag

Der Direktor am Institut für IT-Sicherheit und Sicherheitsrecht, Prof. Dr. Heckmann, hat anlässlich der Sachverständigenanhörung vor dem Ausschuss für Kommunale Fragen und Innere Sicherheit im Bayerischen Landtag am 27.05.2008 vorab eine schriftliche, gutachterliche Stellungnahme zum Thema Online-Durchsuchung eingereicht. Hierbei geht es im Besonderen um eine verfassungsrechtliche Stellungnahme zum Änderungsantrag zum Gesetzentwurf der Bayerischen Staatsregierung zur Änderung des Polizeiaufgabengesetzes und zum Gesetzentwurf der Staatsregierung zur Änderung des Bayerischen Verfassungsschutzgesetzes, des Ausführungsgesetzes Art. 10-Gesetz und des Parlamentarischen Kontrollgremiumgesetzes.
 

 Anhörung im Sächsischen Landtag

Der Geschäftsführer der Forschungsstelle ReH..Mo, Frank Braun, Akademischer Rat, nahm am 08.05.2008 als Sachverständiger an der öffentlichen Anhörung des Innenausschusses des Sächsischen Landtags zum Gesetzentwurf der Staatsregierung „Viertes Gesetz zur Änderung des Sächsischen Polizeigesetzes“ teil.
 

 Anhörung zum Bayerischen Versammlungsrecht

Prof. Dr. Heckmann, Lehrstuhlinhaber für Öffentliches Recht insb. Sicherheits- und Internetrecht und stv. Mitglied des Bayerischen Verfassungsgerichtshofes, wurde von der Bayerischen Staatsregierung Anfang 2008 mit einer gutachterlichen Stellungnahme für ein Bayerisches Versammlungsrecht beauftragt. Diese unter überwiegend verfassungsrechtlichen Gesichtspunkten abgegebene Stellungnahme wurde zur Vorbereitung der Sachverständigenanhörung am 07.05.2008 vor dem Verfassungsausschuss im Bayerischen Landtag am 08.05.2008 angefertigt.